LoMo - Stress lass nach - der Weg zum genesenden ICH

Datum Start
24.10.2022
Datum Ende
24.10.2022
Zeiten:
Mo. 18:00 - 20:30
Fortbildungspunkte
0
Unterrichtseinheiten
3
Fachbereich:
Sonderthemen
Kategorie:
-
Kursnummer
RC3-2210-O
Gebühr
55 €
Stress ist in den letzten Jahrzehnten zu unserem täglichen Begleiter geworden. Unser Organismus ist jedoch keineswegs für Dauerstress ausgestattet und so kommt es immer häufiger zu stressbasierenden Problemen und Erkrankungen. Auch im therapeutisch-medizinischen Arbeitsfeld ist Stress zum Alltag geworden. Die Gefahr, diese Belastungen unbewusst mit in die Behandlungen einzubringen, ist groß. Wie aber können Sie sich und Ihre Patienten davor schützen? Woran spüren Sie, ob und dass Sie gerade gestresst sind und mit welchen einfachen, alltäglichen „Handgriffen“ können Sie Ihren eigenen Stress reduzieren und in einen ausgeglicheneren Modus finden?

Im Vortrag erläutere ich grundlegende hirnorganische Zusammenhänge und gebe Tipps und Werkzeuge, sich im Alltag und Beruf der Stressfallen bewusst zu werden und diese aktiv zu reduzieren. Hierfür arbeite ich mit dem ROMPC®, einer modernen Stressbewältigungsmethode, die ich im Vortrag vorstellen werde.

Roemer, Cordula

/images/dozenten/Roemer, Cordula
Cordula Roemer

seit 1984 arbeite ich als Dipl. Pädagogin im Bereich der psychosozialen Beratung. Zusätzlich unterrichtete ich im Zeitenraum 2011-2015 Psychologie für Fachakademiker im Rahmen einer Quereinsteiger-Lehrerausbildung. Aufgrund eigener Betroffenheit habe ich meinen Arbeitsschwerpunkt seit 2009 auf das Thema Hochsensibilität gelegt. Ich berate Hochsensible bei spezifischen Problemen im Zusammenhang ihrer Veranlagung, halte Vorträge und gebe seit 2010 Fortbildungen zu diesem Thema.