Online-Seminar - Neue Entwicklungen in der Diagnostik und Therapie der Sprechapraxie

Datum Start
23.04.2024
Datum Ende
25.04.2024
Zeiten:
Di. 17:00 - 20:15
Do. 17:00 - 20:15
Fortbildungspunkte
4
Unterrichtseinheiten
8
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
-
Kursnummer
AISA-2404-O
Gebühr
215 €
Freie Plätze
verfügbar
Art
ONLINE

NEU!

Dieses Seminar halten 2 Dozenten. Deshalb bildet unser System das Seminar 2x ab.

In der sprachtherapeutischen Versorgung von Patient*innen mit Aphasien nach Schlaganfall zählt die Sprechapraxiebehandlung zum alltäglichen Arbeitsfeld. Zu den Herausforderungen in der Behandlung der Sprechapraxie gehört die sichere Abgrenzung der Sprechapraxie von Aphasien und Dysarthrien sowie die individuelle Gestaltung des therapeutischen Vorgehens.

In diesem Seminar werden aktuelle theoretische, diagnostische und therapeutische Entwicklungen für das Störungsbild Sprechapraxie aufgezeigt. Neben der weiterentwickelten, modifizierten Version der Hierarchischen Wortlisten („HWL kompakt“) sowie eines neu erschienenen Anamnesebogens für Sprechapraxie werden Leitlinien für die Sprechapraxietherapie vorgestellt und Gründe für eine noch unzureichende Evidenzlage diskutiert. Zudem werden auch neueste Therapiestudien zur Sprechapraxie vorgestellt. Hierzu gehören unter anderem Studien zur Bedeutung der Übungs- und Therapiefrequenz. Neue Kenntnisse aus der Grundlagenforschung werden dabei mit praktischen Inhalten verknüpft. Ein weiterer Seminarabschnitt ist der Sprechapraxie bei neurodegenerativen Erkrankungen gewidmet ("progrediente Sprechapraxie").

Dr. Ingrid Aichert

/images/dozenten/Dr. Aichert, Ingrid
Ingrid Aichert ist seit 2002 wissenschaftliche Mitarbeiterin in der Entwicklungsgruppe Klinische Neuropsychologie (EKN). Sie studierte Patholinguistik an der Universität Potsdam und promovierte in der EKN über Sprechapraxie. Ihre Fachgebiete sind Sprechapraxie, Modellorientierte Aphasiediagnostik und -therapie sowie Neurogene Störungen der Schriftsprache.