Praxisseminar „Logopädische Therapieelemente für die Arbeit mit Long Covid Patient*innen“

Datum Start
28.05.2021
Datum Ende
28.05.2021
Zeiten:
Fr. 16:00 - 19:30
Fortbildungspunkte
2
Unterrichtseinheiten
4
Fachbereich:
Sonderthemen
Kategorie:
-
Kursnummer
WC2-2105-O
Gebühr
75 €

Voraussetzung: Teilnahme an der Einführung vom (19.4.21) – KEINE AUSNAHME!

Das Thema „Long Covid“ betrifft uns auch in unserem logopädischen Alltag. Noch sehen wir die Patient*innen vereinzelt – entweder kommen sie schon mit der Diagnose (soweit möglich) und berichten über Brain Fog (z.B. Probleme mit der Wortfindung), Erschöpfung (Atmung/Stimme) oder persistierender Schwierigkeiten mit dem Essen und Trinken oder sie sind schon in einer laufenden logopädischen Therapie und dieses Symptome fallen uns auf, weil wir die Patient*innen schon länger kennen.

In diesem Praxisseminar sammeln und üben wir gemeinsam Bausteine für eine angepasste Therapie.

Folgende Bereiche fokussieren wir:

  • Pacing bei CFS
  • Stressregulation mit Hilfe von Atmung und Stimme
  • Brain Fog – Strategien zur Wortfindung
  • Essen – Trinken: Geschmack – Geruch – Gewichtsverlust: Interventionen

Wir bewegen uns vor dem Bildschirm – bitte Platz, Matte, Decke bereithalten.

Winterholler, Cordula

/images/dozenten/Winterholler, Cordula
Cordula Winterholler 

Ist Linguistin (M.A.) und Logopädin. Sie praktiziert seit 1999 in unterschiedlichen Einrichtungen und war von 2003 bis 2014 Lehrlogopädin für den Fachbereich „Dysphagie“ an der staatlichen Berufsfachschule für Logopädie in Erlangen. Ihre Schwerpunkte liegen in der Diagnostik, Therapie und Beratung von Schluckstörungen (Dysphagie) sowohl im Kinder- wie auch im Erwachsenenbereich; myofunktionelle Störungen; kindliche Fütter- und Essstörungen; neurogene Sprechstörungen (Dysarthrie) und Spracherwerbsstörungen