Online-Seminar - Diagnostik und Therapie bei Mehrsprachigkeit

/images/dozenten/Turan, Hülya

Turan, Hülya

Die Dozentin ist akademische Sprachtherapeutin/Dipl und Sprachheilpädagogin. Seit 2000 arbeitet sie in der ambulanten sprachtherapeutischen Praxis und hat in diesem Rahmen Kooperationen mit Kindergärten und Schulen. Sie ist zertifizierte Stottertherapeutin (IIST), zertifizierte Dyslexietherapeutin (BvL), zertifizierte Heidelberger Elterntrainerin, zertifizierte Mutismustherapeutin (DortMut) und zertifizierte Trainerin des Sprachförderprogramms Language-Route.

Datum Start
13.10.2023
Datum Ende
14.10.2023
Zeiten:
Fr. 09:00 - 13:00
Sa. 09:00 - 13:00
Fortbildungspunkte
5
Unterrichtseinheiten
10
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
Mehrsprachigkeit / Eltern
Kursnummer
TH-2310-O
Gebühr
245 €
Freie Plätze
verfügbar

In der sprachtherapeutischen Arbeit mit mehrsprachigen Patienten bilden Kinder den größten Anteil. In vielen Praxen der Großstädte stellen sie sogar prozentual die meisten Patienten. Um in der therapeutischen Arbeit auch dieser Gruppe gerechtwerden zu können, brauchen wir Therapeuten ein theoretisches Wissensfundament auf der die praktische Arbeit fußen kann.

Das Seminar zielt auf folgende Fragestellungen:

  • Gibt es Indikatoren um bei Kindern mit Migrationshintergrund eine pathologische Sprachentwicklung feststellen zu können? Wenn ja, welche?
  • Sprachtherapie zuerst nur in der Muttersprache/Erstsprache des Kindes?
  • Ohne Deutschkenntnisse keine Therapie?
  • Wie kann ich professionell intervenieren?
  • Wie gestalte ich die Beratung?
  • Worauf muss ich achten?

Wenn Sie sich in Ihrer sprachtherapeutisch/logopädischen Arbeit diese Fragen stellen, dann wird dieses Seminar Ihnen eine Hilfestellung in Ihrem therapeutischen Handeln geben.