LoMo - Möglichkeiten der medikamentösen Speichelreduktion

/images/dozenten/Krischock, Yasmin

Krischock, Yasmin

Yasmin Krischock -

Studium der Sprachheilpädagogik, Abschluss 1999 an der Universität zu Köln. Sie arbeitete ein Jahr in der neurologischen Abteilung der Unfallklinik Murnau, bevor sie zum Städtischen Klinikum München (Klinikum Bogenhausen) wechselte. Dort ist sie seit 2000 beschäftigt, seit 2004 als stellvertretende Leitung. Darüber hinaus ist sie sowohl intern als auch extern als Referentin (Aphasie, Dysphagie, Trachealkanülenmanagement) tätig.

Datum Start
08.05.2023
Datum Ende
08.05.2023
Zeiten:
Mo. 18:00 - 20:30
Fortbildungspunkte
1.5
Unterrichtseinheiten
3
Fachbereich:
Neurologie
Kategorie:
Dysarthrie / Dysphagie
Kursnummer
KY-2305-O
Gebühr
55 €
Freie Plätze
verfügbar
Schwerst beeinträchtigte dysphagische Patienten bestimmen immer mehr unseren logopädischen Arbeitsalltag. Aus den verschiedensten Gründen reichen therapeutische Maßnahmen, insbesondere bei tracheotomierten Patienten, gelegentlich nicht aus, um signifikante Fortschritte in der Verbesserung des Speichelmanagements zu erzielen. Dann können wir auf die Pharmakologie zurückgreifen.

In diesem Seminar lernen Sie verschiedene medikamentöse Möglichkeiten der Speichelreduktion kennen, welche sowohl stationär als auch ambulant verabreicht werden können. Zudem erörtern wir deren Wirkungsweisen, mögliche Kontraindikationen, sowie Neben- und Wechselwirkungen.