Online-Seminar - Zusammenarbeit mit Eltern und Angehörigen - eine (lernbare) Kunst für sich!

/images/dozenten/Prof. Dr. Katz-Bernstein, Nitza

Prof. Dr. Katz-Bernstein, Nitza

Prof. Dr. Nitza Katz-Bernstein -

15 Jahre Universitätsprofessorin an der Universität Dortmund am Lehrstuhl f. Sprach- und Kommunikationsstörungen und Leitung des interdisziplinären Zentrums für Beratung und Therapie der Fakultät Rehabilitationswissenschaft. Dipl. Logopädin (SAL, CH) und Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin (ASP, CH). Supervisionspraxis in der Schweiz. Schwerpunkte in Forschung, Weiterbildung und Supervision: Redestörungen, Entwicklung der Erzählfähigkeit, Zusammenarbeit mit Eltern, Beratung. Coachen von Bachelor- und Masterstudiengängen an Hochschulen.

Datum Start
24.02.2023
Datum Ende
24.02.2023
Zeiten:
Fr. 09:00 - 16:30
Fortbildungspunkte
4
Unterrichtseinheiten
8
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
Mehrsprachigkeit / Eltern
Kursnummer
KBN-2302-O
Gebühr
210 €
Freie Plätze
verfügbar

Angehörige von Kindern und Jugendlichen, die zur Therapie angemeldet werden, befinden sich in einem krisenhaften Zustand den es zu überwinden gilt, um die gebotenen Hilfen annehmen und um Motivation für die Zusammenarbeit entwickeln zu können. Oft führt ihr Weg zur Mitarbeit durch „Trauer- und Anpassungsprozesse“, um Zutrauen in die eigenen elterlichen Kompetenzen zu finden. Dadurch vermögen sie dem Kind helfen, gemäß seinen realen Möglichkeiten sich weiter zu entwickeln, damit es die neuen Kompetenzen die durch die Unterstützung der Fachkraft neu erworben wurden, anwenden kann.

Eine Fachkraft braucht vermehrt Widerstandskräfte, Durchhaltevermögen, Flexibilität und nicht zuletzt „Skills“ und Techniken, um professionell mit den Eltern umgehen zu können, auch in der Zusammenarbeit mit weiteren Fachpersonen. Die Resilienz-Eigenschaften werden dabei für beide Seiten als Zugang veranschaulicht. Anhand von einigen Beispielen die auch von den Teilnehmenden eingebracht werden können, sollen Machbarkeiten und Grenzen aufgezeigt und besprochen werden.