LoMo - Neurogenes Stottern

Datum Start
29.04.2024
Datum Ende
29.04.2024
Zeiten:
Mo. 18:00 - 20:30
Fortbildungspunkte
1
Unterrichtseinheiten
3
Fachbereich:
Stottern/Mutismus/Poltern
Kategorie:
-
Kursnummer
IS2-2404-O
Gebühr
55 €
Freie Plätze
verfügbar
Art
ONLINE
Das erworbene neurogene Stottern (ENS) ist ein seltenes Phänomen das zumeist mit neurologischen Erkrankungen in Zusammenhang gebracht wird.

  • Handelt es sich dabei um eine Redeflussstörung?
  • Welche Ereignisse oder Einflüsse können die Symptome auslösen?
  • Wie sind die Symptome des ENS zu deuten und lassen sich diese von denen des originären neuronalen nicht-syndromalen Stotterns, welches im Kindesalter beginnt,unterscheiden?

Das Kurz-Seminar geht diesen Fragen auf den Grund unternimmt den Versuch einer Begriffszuschreibung, führt Aspekte der Differenzialdiagnose zum („echten“) Stottern auf undgibt eine Übersicht möglicher therapeutischer Interventionen.

Zielgruppe:

Das Kurz-Seminar richtet sich an Therapierende, die Interesse an einemgrundlegenden Einblick in das Thema haben und sich einen ersten orientierenden Einstieg in den Fachbereich verschaffen möchten.

Sascha Inderwisch

/images/dozenten/Inderwisch, Sascha
Sascha Inderwisch (M.A.)

Ausbildung:

  • 2009 Staatsexamen zum Logopäden an der Lehranstalt für Logopädie Rheine
  • 2013 Abschluss Studium „Medizinalfachberufe“ B.A. (FH Nordhessen)
  • 2019 Abschluss Studium „Erwachsenenbildung“ M.A. (TU Kaiserslautern)
  • seit 2009: fortlaufend Spezialisierungen in den Fachbereichen „Dysphagie/TKManagement“ und „Redeflussstörungen“
  • Berufliche Laufbahn:

  • 2009-2012 Tätigkeit als Logopäde in einem ambulanten Therapie- undRehazentrum für Kinder und Erwachsene in Augsburg
  • seit 2011 Dozent für „Laryngektomie“ an den Berufsfachschulen für LogopädieTübingen und Ulm (IB)
  • 2012-2013 Tätigkeit als Logopäde in der Abteilung für PhysikalischeFrührehabilitation im Städtischen Klinikum München-Bogenhausen(Schwerpunkt: Dysphagie/TK-Management)
  • 2014-2019 Tätigkeit als Lehrlogopäde (Unterricht und Supervision) für„Redeflussstörungen (Stottern/Poltern)“ und „Dysphagie“ an derBerufsfachschule für Logopädie Fürth
  • 2016-2019 Konsildienst auf der Stroke-Unit im Stadtkrankenhaus Schwabach
  • 2019-2020 Lehrlogopäde (Unterricht und Supervision) für den Fachbereich„Neurologische Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen“ an der StaatlichenBerufsfachschule für Logopädie am Klinikum der Universität München