Online-Seminar - Schweigende Kinder in der Therapie

Datum Start
25.02.2022
Datum Ende
26.02.2022
Zeiten:
Fr. 10:00 - 17:30
Sa. 09:00 - 16:30
Fortbildungspunkte
8
Unterrichtseinheiten
16
Fachbereich:
Stottern/Mutismus/Poltern
Kategorie:
-
Kursnummer
PN-2202-O
Gebühr
330 €
Schweigende Kinder in der Therapie

Selektiver Mutismus beschreibt die Unfähigkeit, in spezifischen sozialen Situationen (z.B. Kindergarten/ Schule) oder mit bestimmten Personen (z.B. Personen, die nicht zum engsten Familienkreis gehören) zu sprechen.

Es gibt nicht eine bestimmte Ursache für das Schweigen unter bestimmten Bedingungen, meist liegt dem ein ganzes Bedingungsgefüge zugrunde. In diesem Seminar werden die Hintergründe des selektiven Mutismus vorgestellt sowie spezifische Verhaltens- und Kommunikationstechniken vorgestellt, mit denen Therapeuten, Eltern und andere Bezugspersonen den Kindern den Sprechdruck nehmen und eine Brücke ins Sprechen bauen können.

Prüssner , Natascha

/images/dozenten/Prüssner , Natascha
Natascha Prüssner

ist Diplom Sprachheilpädagogin, ICF-Trainerin und Systemische Therapeutin/Beraterin (SG). Nach dem Studium arbeitete sie zunächst in einer logopädischen Praxis. 2007 wechselte sie in das Sozialpädiatrische Zentrum in Celle. Darüber hinaus ist sie seit 2016 als Lehrbeauftragte an der staatlichen Logopädieschule MH Hannover und als Fortbildungsreferentin tätig.