LoMo - Supermom & Superdad: Eltern als Co-Therapeuten

Datum Start
04.10.2021
Datum Ende
04.10.2021
Zeiten:
Mo. 18:00 - 20:30
Fortbildungspunkte
1.5
Unterrichtseinheiten
3
Fachbereich:
Stottern/Mutismus/Poltern
Kategorie:
-
Kursnummer
LS2-2110-O
Gebühr
55 €
Wenn Eltern ihrem Kind mit selektivem Mutismus helfen möchten, fühl sie sich oft hin- und hergerissen: Sie möchten ihr Kind fordern, aber nicht überfordern. Sie sollen nicht für es sprechen, möchten aber auch nicht einfach nur danebenstehen und zusehen, wie ihr Kind schweigt und sich unwohl fühlt. In diesem Webinar beschäftigen wir uns damit, wo die Grenze zwischen fordern und überfordern liegt und wie Eltern ihrem Kind konkret im Alltag helfen können, mehr ins Sprechen zu finden. Wir schauen uns grundsätzliche Aspekte des selektiven Mutismus an, lernen spezifische Kommunikationstechniken kennen und besprechen, wie und in welchen Alltagssituationen sich das mutige Sprechen üben lässt. Individuelle Fragen sind willkommen. Das Webinar ist offen für Eltern sowie für Therapeuten, die Eltern mehr in ihre Arbeit einbinden möchten.

Laerum, Sabine

/images/dozenten/Laerum, Sabine
Sabine Laerum

lebte fünf Jahre in den USA und lernte dort die Therapiemethode PCIT-SM kennen, die bei der Behandlung des selektiven Mutismus explizit auf Eltern als Co-Therapeuten setzt. Sie ist Patholinguistin und Logopädin sowie Magistra der Linguistik und Rhetorik. Ihre Leidenschaft ist es, deutsch- und englischsprachige Familien mit selektiv mutistischen Kindern zu unterstützen und ihr Wissen zum Mutigen Sprechen in Fortbildungen an Eltern, Therapeuten und Pädagogen weiter zu geben.