LoMo - Das LRS-Screening (Laute-Reime-Sprache) – ein neues Instrument zur Vorschuldiagnostik im letzten Kindergartenjahr

/images/dozenten/Dr. Küspert, Petra

Dr. Küspert, Petra

Dr. Petra Küspert

Jahrgang 1962, Diplom-Psychologin, ist langjähriges Mitglied der Forschergruppe von Prof. Dr. Wolfgang Schneider und Lehrbeauftragte am Lehrstuhl für Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie der Universität Würzburg. Daneben arbeitet sie am Würzburger Institut für Lernförderung im therapeutischen Bereich bei Legasthenie, Dyskalkulie und Aufmerksamkeitsstörungen und hält Fortbildungen für Erzieherinnen und Lehrkräfte.

Datum Start
06.11.2023
Datum Ende
06.11.2023
Zeiten:
Mo. 18:00 - 20:30
Fortbildungspunkte
1.5
Unterrichtseinheiten
3
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
-
Kursnummer
KP-2311-O
Gebühr
55 €
Freie Plätze
verfügbar
Mit dem LRS-Screening liegt seit wenigen Monaten ein kombiniertes Testinstrument schriftsprachlicher Vorläuferfertigkeiten und linguistischer Kompetenzen vor, das die gezielte Früherkennung eines Risikos für spätere Lese-Rechtschreibschwierigkeiten und Leseverständnisprobleme erlaubt. In 14 Subtests werden neben phonologischer Bewusstheit auch Aspekte des Arbeits- und Langzeitgedächtnisses, spezifisches Vorwissen, grammatische und Kompetenzen und Wortschatz geprüft, wodurch spätere Lese-Rechtschreib- und insbesondere auch Lesesinnverständnisprobleme zuverlässig vorhergesagt werden können.

Frau Dr. Küspert informiert sehr praxisbezogen über Grundlagen bzw. Inhalte des Screenings und Besonderheiten der Durchführung.