LoMo - Habits eine therapeutische Herausforderung bei Kindern und Erwachsenen

Datum Start
28.11.2022
Datum Ende
28.11.2022
Zeiten:
Mo. 18:00 - 20:30
Fortbildungspunkte
1.5
Unterrichtseinheiten
3
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
-
Kursnummer
CS-2211-O
Gebühr
55 €
Habits oder Dyskinesien zeigen sich in vielfältigen Erscheinungsbildern und sind in jedem Alter zu beobachten, auch bei behinderten Menschen. Sie sind in der Regel vergesellschaftet mit Dysfunktionen im orofazialen System und u.a in Verbindung mit Artikulationsstörungen. Verschiedene Berufsgruppen beschäftigen sich mit diesen Phänomenen, welche in der Regel zusammen mit myofunktionellen Störungen auftreten. Deren Behandlung fordert den Patienten heraus und Behandler stossen gelegentlich an Grenzen.

Das Abgewöhnen von Habits erweist sich oft als therapeutische Knacknuss. Sie lassen sich mit geeigneten pädagogischen Massnahmen beheben und bilden in der Regel die Basis vor jeglichem therapeutischen Handeln, sei es in der Logopädie oder in der Zahnheilkunde. Ziel dieses Seminares ist es, möglichst viele Erscheinungsbilder zu erfassen, Gründe der Entstehung zu durchleuchten und Möglichkeiten zur Behandlung darzustellen.

Dr. Codoni, Susanne

/images/dozenten/Dr. Codoni, Susanne
Dr. Susanne Codoni

Private Logopädische Praxis in Basel, Senior Consultant an der Klinik für MKG Chirurgie, Universitätsspital Basel und bis 2013 Mitglied der LKG-Sprechstunde, Entwicklung des System der körperorientierten Sprachtherapie (k-o-s-t®) nach S. Codoni, des Hilfsmittels ballovent® (mit U.Hörstel), Lippen-Wangen-Zungen-Trainer (LWZ). 2011 Ehrendoktorin der medizinischen Fakultät, Universität Basel, Dozentin und Studienleiterin MAS CFKSc, Autorin/Hrsg „Funktionsorientierte Logopädie“, div.Fachartikel.