Zähneknirschen und Co: Logopädie bei Bruxismus und craniomandibulärer Dysfunktion (CMD)

Datum Start
20.06.2021
Datum Ende
21.06.2021
Zeiten:
So. 11:00 - 18:00
Mo. 09:00 - 17:00
Fortbildungspunkte
16
Unterrichtseinheiten
16
Fachbereich:
Sonderthemen
Kategorie:
-
Kursnummer
BU-2106
Gebühr
320 €
Zähneknirschen, Zähnepressen und daraus resultierende Kieferschmerzen sind weit verbreitet und führen nicht selten zur craniomandibulärer Dysfunktion. In einem interdisziplinären Behandlerteam aus Zahnmedizinern, Hals-Nasen-Ohrenärzten, Orthopäden und Physiotherapeuten kommt der Logopädie eine zentrale Rolle in der Anleitung der Betroffenen zur Stressreduktion und zur aktiven Lockerung der orofacialen Muskulatur zu. Die Fortbildung vermittelt Kenntnisse zu den Ursachen von CMD und den unterschiedlichen Therapieansätzen der beteiligten Berufsgruppen. Im Mittelpunkt steht die Planung und Durchführung von Coachings im Bereich des Stressmanagements. Eine sinnvolle Stressdiagnostik wird vorgestellt, Atem- und Entspannungstechniken, Übungen zur Kieferlockerung werden praktisch erprobt und zu individuellen Coachingplänen zusammengestellt. Fallbeispiele aus der Praxis verdeutlichen das individuelle Vorgehen.

Prof. Dr. Beushausen, Ulla

/images/dozenten/Prof. Dr. Beushausen, Ulla
Beushausen Ulla

Ausbildung zur staatl. gepr. Logopädin an den Universitätskliniken in Ulm und Heidelberg, Studium Psycholinguistik, Phonetik, Sprachbehindertenpädagogik und Promotion zum Dr. phil. an der Ludwig-Maximilians- Universität München. Seit 2001 Professorin für Logopädie in den Studiengängen für Logopädie an der HAWK-Hochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen, Fachbuchautorin