LoMo - Mit Lingva Eterna weniger "müssen" müssen

Datum Start
28.06.2021
Datum Ende
28.06.2021
Zeiten:
Mo. 18:00 - 20:30
Fortbildungspunkte
0
Unterrichtseinheiten
3
Fachbereich:
Sonderthemen
Kategorie:
-
Kursnummer
KC-2106-O
Gebühr
55 €

Jeder Mensch wächst mit der Sprache seiner Umgebung auf. Wer sich nun auf die Kraft der Sprache einlässt und beginnt, Wörter und Sätze zu fühlen und ihre Wirkung wahrzunehmen, der kann entdecken, wie die bewusste Sprache das Leben positiv verändern kann. Lassen Sie uns heute als erstes auf das Wort "müssen" schauen. Wie oft nutzen Sie dieses Wort. Wie wirkt das auf Sie? Was macht das mit Ihnen? Lassen Sie uns eine Alternative dazu entwickeln. Ich freue mich auf Ihr Interesse.

Kaltschmidt, Carola

/images/dozenten/Kaltschmidt, Carola
Carola Kaltschmidt

Geboren am 25.03.1966 in Radolfzell am Bodensee. Nach ihrer Ausbildung in einer Anwaltskanzlei war Frau Kaltschmidt in verschiedenen Branchen in der kaufmännischen Assistenz tätig. In den Jahren 2010 – 2017 war sie in der Pflegedirektion im Marienhospital Stuttgart engagiert. Zu Ihren Aufgaben gehörten das Bewerbermanagement und die Verantwortlichkeit für Praktikanten in der Pflege. Frau Kaltschmidt entdeckte 2012 das Lingva Eterna Sprach- und Kommunikationskonzept für sich. Ihr Ziel war zunächst die Fachdozentenausbildung, um Pflegekräften sprachliche Hilfen zur Entlastung im Beruf an die Hand geben zu können. Bereits nach einem Jahr als Fachdozentin erweiterte sie ihre Qualifikation um die Ausbildung zur Dozentin. So bietet sie nun schon seit 2016 für alle beruflichen Branchen Seminare an. Seit Januar 2018 ist sie als Assistentin in der Direktion des Seniorenwohnstifts Augustinum in Dießen am Ammersee tätig. Jede Woche gönnt sie sich mindestens einen Tag, um ihr Wissen um die Kraft der Sprache mit Begeisterung in Vorträgen und Seminaren in die Gesellschaft zu tragen. Kinder, Jugendliche, Eltern und Großeltern, sowie ein Engagement für Handwerk und Handel liegen ihr dabei besonders am Herzen.

In Coaching-Stunden begleitet Sie Menschen bei beruflichen Herausforderungen, bei Führungsaufgaben ebenso wie im privaten Bereich bei Fragen rund um Partnerschaft oder Erziehung. Dabei bleibt sie stets auf der sprachlichen Ebene.