Online-Seminar - Kommunikation ohne Kehlkopf: Diagnostik und Therapie Laryngektomierter und die Möglichkeiten der Stimmrehabilitation - ein Grundlagenseminar

Datum Start
27.03.2022
Datum Ende
27.03.2022
Zeiten:
So. 10:00 - 17:30
Fortbildungspunkte
4
Unterrichtseinheiten
8
Fachbereich:
Stimme
Kategorie:
-
Kursnummer
IS-2203-O
Gebühr
205 €
Dieses Tagesseminar bietet eine Einführung in das Thema „Laryngektomie“ und stellt den Ablauf vom Auftreten der ersten Symptome, über das diagnostische Procedere, OP-Methoden und die daraus resultierenden Funktionsveränderungen bis zur Anschlussheilbehandlung dar. Thematisierte werden prä- und postoperative logopädische Maßnahmen und die Möglichkeiten der Stimmrehabilitation.

Das Seminar gibt Anregungen zur Anbahnung und Festigung der Ersatzstimmen und Beispiele für einen möglichen Therapieaufbau.

Inhalte:

  • Ursachen und Symptome des Larynx-/Hypopharynxkarzinoms
  • Medizinische Diagnostik
  • OP-Methoden
  • Komplikationen, Funktionsveränderungen und Kompensationsmöglichkeiten
  • Das Präoperative Gespräch
  • Logopädische Diagnostik

Therapie:

Vorstellung der 3 Ersatzstimmen (Funktionsprinzipien,Indikation/Kontraindikation, Anbahnungsmöglichkeiten)
  • Klassische Ösophagusersatzstimme
  • Shunt-Ventil-Stimme
  • Elektronische Sprechhilfe

Therapiebausteine

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich an Therapierende die in den Fachbereich einsteigen oder/und Kenntnisse zu Diagnostik und Therapie auffrischen möchten.

!!! Fortbildungspunkte werden unter Vorbehalt vergeben. Z.Z. empfiehlt die gkv, dass FBP in Coronazeiten auch für Online-Seminare vergeben werden.

Inderwisch, Sascha

/images/dozenten/Inderwisch, Sascha
Sascha Inderwisch (M.A.)

Ausbildung:

  • 2009 Staatsexamen zum Logopäden an der Lehranstalt für Logopädie Rheine
  • 2013 Abschluss Studium „Medizinalfachberufe“ B.A. (FH Nordhessen)
  • 2019 Abschluss Studium „Erwachsenenbildung“ M.A. (TU Kaiserslautern)
  • seit 2009: fortlaufend Spezialisierungen in den Fachbereichen „Dysphagie/TKManagement“ und „Redeflussstörungen“
  • Berufliche Laufbahn:

  • 2009-2012 Tätigkeit als Logopäde in einem ambulanten Therapie- undRehazentrum für Kinder und Erwachsene in Augsburg
  • seit 2011 Dozent für „Laryngektomie“ an den Berufsfachschulen für LogopädieTübingen und Ulm (IB)
  • 2012-2013 Tätigkeit als Logopäde in der Abteilung für PhysikalischeFrührehabilitation im Städtischen Klinikum München-Bogenhausen(Schwerpunkt: Dysphagie/TK-Management)
  • 2014-2019 Tätigkeit als Lehrlogopäde (Unterricht und Supervision) für„Redeflussstörungen (Stottern/Poltern)“ und „Dysphagie“ an derBerufsfachschule für Logopädie Fürth
  • 2016-2019 Konsildienst auf der Stroke-Unit im Stadtkrankenhaus Schwabach
  • 2019-2020 Lehrlogopäde (Unterricht und Supervision) für den Fachbereich„Neurologische Sprach-, Sprech- und Schluckstörungen“ an der StaatlichenBerufsfachschule für Logopädie am Klinikum der Universität München