Online-Seminar - Evidenzbasierte Therapie bei frühkindlichem Autismus mit Schwerpunkt auf die Verhaltensanalyse (Applied Behavior Analysis)

Datum Start
23.06.2022
Datum Ende
25.06.2022
Zeiten:
Do. 14:00 - 18:30
Fr. 14:00 - 18:30
Sa. 14:00 - 18:30
Fortbildungspunkte
8
Unterrichtseinheiten
16
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
Wahrnehmungs- und Lernstörungen
Kursnummer
HD-2206-O
Gebühr
330 €

Die Fortbildung gibt den Teilnehmern eine Übersicht über die Diagnoseverfahren des frühkindlichen Autismus mit Schweregradeinschaetzung. Anschliessend werden verschiedene evidenz-basierte Therapieansaetze behandelt. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Verhaltensanalyse (Applied Behavior Analysis). Dieser Ansatz ist bis heute der effektivste, in der Therapie von Menschen mit Autismus. Er bezieht sich besonders darauf herauszufinden, warum schwieriges Verhalten auftritt und dieses dann mit positiven Strategien mit sozial akzeptablem Verhalten zu ersetzen.

Die Teilnehmer erhalten Basisverständnis über die Faktoren, die Verhalten beeinflussen und lernen diese Prinzipien anzuwenden. Dabei werden viele praktische Fälle mit verschiedenen Schweregraden behandelt und erarbeitet. Kursteilnehmer lernen den Ansatz der funktionellen Kommunikation, Präferenzbestimmung, visuelle Pläne, Videomodelle und Techniken zur erfolgreichen Bestimmung des Therapieverlaufes.

Das Seminar bringt die Teilnehmer auf den neuesten Stand in Bezug auf den Umgang und die Therapie mit Menschen mit Autismus.

!!! Fortbildungspunkte werden unter Vorbehalt vergeben. Z.Z. empfiehlt die gkv, dass FBP in Coronazeiten auch für Online-Seminare vergeben werden.

Dr. Hartzheim, Daphne

/images/dozenten/Dr. Hartzheim, Daphne
Dr. Daphne Hartzheim

ist Junior Professorin an der Louisiana State University. Ihre Forschung befasst sich mit Therapie bei Autismus. Sie ist eine international zertifizierte Logopädin (Speech-Language Pathologist) und Verhaltensanalytikern (Board Certified Behavior Analyst) mit mehr als 10 Jahren Berufserfahrung mit Menschen mit Autismus.