Schluckstörungen im Alter

Datum Start
16.09.2022
Datum Ende
17.09.2022
Zeiten:
Fr. 10:00 - 18:15
Sa. 09:00 - 16:30
Fortbildungspunkte
17
Unterrichtseinheiten
17
Fachbereich:
Neurologie
Kategorie:
Dysarthrie / Dysphagie
Kursnummer
FY-2209
Gebühr
350 €

Um eine Schluckstörung im Alter korrekt diagnostizieren zu können, ist es wichtig, zu den Kenntnissen der Anatomie und Physiologie des Schluckaktes auch dessen altersbedingte Veränderungen zu kennen.

Das zweitägige Seminar geht der Frage nach, wie sich das Schlucksystem im Alter verändert und welche Auswirkungen es auf die logopädische Diagnostik und Therapie hat. Anhand von Patientenbeispielen werden verschiedene typische und weniger typische geriatrische Krankheitsbilder und ihre Verläufe besprochen. Anschliessend werden mögliche Vorgehensweisen in der Dysphagietherapie dargelegt, beispielsweise bei Parkinson, Demenz, Schlaganfall, aber auch bei Schluckstörungen unklarer Ursache, die im Alter häufig vorkommen.

Neben der Grunderkrankung sehen wir uns im geriatrischen Umfeld jeweils mit einer Vielfalt von Diagnosen sowie komplexen und ethischen Fragestellungen konfrontiert. Dabei stellen sich den Therapierenden folgende Herausforderungen: den Überblick behalten, die Prioritäten in der Therapie mit den Prioritäten des Betroffenen in Einklang bringen und eine optimale evidenzbasierte Behandlung anzubieten. Das Seminar liefert das Rüstzeug, um sich in diesem vielfältigen Arbeitsfeld bewegen zu können.

Fahrni, Yvonne

/images/dozenten/Fahrni, Yvonne
Yvonne Fahrni

erwarb ihr Diplom in Logopädie 2006 an der Universität Fribourg (CH). Nach einem kurzen Ausflug in ein Schulambulatorium arbeitet sie seit 2008 als klinische Logopädin am Stadtspital Waid in Zürich. Seit 2012 hat sie die Leitung der Abteilung inne. Zudem ist die Lehrbeauftragte am Careum Bildungszentrum und an der Fachhochschule Nordwestschweiz. 2013 schloss Yvonne Fahrni ihr Masterstudium mit einer Arbeit über die Wirksamkeit isometrischer Zungenübungen ab.