Die Funktionelle Dysphagietherapie (FDT) - Grundkurs

Datum Start
16.03.2024
Datum Ende
17.03.2024
Zeiten:
Sa. 09:00 - 17:15
So. 09:00 - 16:30
Fortbildungspunkte
17
Unterrichtseinheiten
17
Fachbereich:
Neurologie
Kategorie:
Dysarthrie / Dysphagie
Kursnummer
BG-2403
Gebühr
430 €
Freie Plätze
nur noch wenige Plätze verfügbar
Art
PRÄSENZ

Kombipreis für beide Module: 800€! Modul II: 05.-06.10.24 Es sind noch freie Plätze für die Buchung beider Seminare in Kombination verfügbar.

Seminarnummer Kombipreis: BG-2403-K

Die FDT basiert auf ausgewählten Verfahren zur Behandlung oropharyngealer Dysphagien. Es werden Methoden angewendet deren Wirksamkeit nachgewiesen oder zumindest nach pathophysiologischen Überlegungen wahrscheinlich ist.

Die FDT basiert auf ausgewählten Verfahren zur Behandlung oropharyngealer Dysphagien. Es werden Methoden angewendet deren Wirksamkeit nachgewiesen oder zumindest nach pathophysiologischen Überlegungen wahrscheinlich ist.

Das Seminar beinhaltet theoretische Grundlagen der sensomotorischen Steuerung, sowie der Physiologie und Pathophysiologie des Schluckvorganges. Es werden die Möglichkeiten und Grenzen der Aspirationsschnelltests und der klinischen Schluckuntersuchung (KSU) dargestellt. Durchführung und Analysekriterien der apparativen Diagnostik (Endoskopie, Videofluoroskopie) werden im Methodenvergleich beleuchtet und deren Bedeutung für die Therapieplanung erläutert. Schwerpunkt bilden die funktionellen Therapieverfahren, die im Hinblick auf Indikation, Kontraindikation, Evidenznachweise, sowie Patientencompliance erörtert werden. Spezielles Vorgehen bei Covid 19 Patienten wird ebenfalls berücksichtigt.

Die Teilnehmer erhalten Gelegenheit verschiedene Übungen in Selbsterfahrung zu erproben. An einem exemplarischen Fallbeispiel wird ein diagnosegeleiteter Therapieplan erarbeitet.

Ziel des Seminars ist es, fundierte Kenntnisse für eine spezifische an der individuellen Pathophysiologie orientierte Schlucktherapie zu vermitteln, sowie die Indikation und Wirkung der Methoden für den Einzelfall kritisch zu hinterfragen. Praktische Übungen und die Erarbeitung eines strukturierten Therapieplanes sollen das Erlernte vertiefen.

Interview mit Yasmin Krischock - Loguan:

https://open.spotify.com/episode/2G4FJUKGHFQUjn58Lbu9qR

Yasmin Krischock

/images/dozenten/Krischock, Yasmin
Yasmin Krischock -

Studium der Sprachheilpädagogik, Abschluss 1999 an der Universität zu Köln. Sie arbeitete ein Jahr in der neurologischen Abteilung der Unfallklinik Murnau, bevor sie zum Städtischen Klinikum München (Klinikum Bogenhausen) wechselte. Dort ist sie seit 2000 beschäftigt, seit 2004 als stellvertretende Leitung. Darüber hinaus ist sie sowohl intern als auch extern als Referentin (Aphasie, Dysphagie, Trachealkanülenmanagement) tätig.