Online-Seminar - ReAKT - Ein reaktionäres Therapiekonzept zur logopädischen Behandlung einer Multiplen Sklerose (MS)

Datum Start
04.11.2022
Datum Ende
05.11.2022
Zeiten:
Fr. 09:00 - 16:30
Sa. 09:00 - 16:30
Fortbildungspunkte
8
Unterrichtseinheiten
16
Fachbereich:
Neurologie
Kategorie:
Spezielle Störungsbilder
Kursnummer
SAK-2211-O
Gebühr
330 €
Wie begegne ich der Krankheit mit den tausend Gesichtern? Kaum eine neurologische Erkrankung zeigt sich uns Logopäden gegenüber so facettenreich wie die Multiple Sklerose. Die logopädische Behandlung fordert daher immer wieder das Umstürzen von Therapiezielen und die Neuorganisation von Therapieinhalten. Gerade diese Umstände machen die Behandlung der MS allerdings so abwechslungsreich und bunt. Wir nähern uns in diesem Seminar dem Thema MS von einem sehr alltagsnahen Standpunkt aus.

Das Seminar teilt sich auf in drei Blöcke:

  • Block 1: Faszination MS - Fundiertes und aktuelles Wissen über die Multiple Sklerose verständlich und spannend vermittelt
  • Block 2: Diagnostik in Dauerschleife – Wie man aktuelle Veränderungen abseits der Eingangsdiagnostik im Blick behält und sinnvoll dokumentiert
  • Block 3: ReAKT - Ein reaktionäres Therapiekonzept zur logopädischen Behandlung und Begleitung einer Multiplen Sklerose

Lernziel: Die Teilnehmer können die logopädischen Behandlungsbereiche von Patienten mit einer Multiplen Sklerose fundiert diagnostizieren (auch im Verlauf) und sind in der Lage die Therapie mithilfe von ReAKT patientengerecht und alltagsrelevant zu gestalten; alles vor dem Hintergrund eines aktuellen therapeutisch-medizinischen Wissensstandes.

!!! Fortbildungspunkte werden unter Vorbehalt vergeben. Z.Z. empfiehlt die gkv, dass FBP in Coronazeiten auch für Online-Seminare vergeben werden.

Schäfer, Ann-Kathrin

/images/dozenten/Schäfer, Ann-Kathrin
Ann-Kathrin Schäfer

ist Logopädin und Lehrlogopädin. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren zwei Kindern in Schwerte und hat eines wirklich nie: Langeweile! 2010 machte sie ihr Examen an der Schule für Logopädie in Hattingen, an die sie später im August 2016 mit viel Berufserfahrung und noch mehr Ideen als Lehrlogopädin für den Fachbereich Stimme zurückkehrte. Daneben unterrichtete sie das Fach Dysgrammatismus. In der Zwischenzeit war Ann-Kathrin als fachliche Leitung in einem interdisziplinären Therapiezentrum tätig und hat 2015 eine eigene Praxis am Dortmunder Phoenixsee gegründet, die sie 2016 nach der Geburt ihres ersten Sohnes für die Familie und die Lehre übergab. 2018 schloss sie dann außerdem ihr begleitendes Fernstudium ab und ist seitdem auch Fachwirtin im Gesundheits- und Sozialwesen.Seit 2020 ist sie nebenberuflich selbstständig als Dozentin, Autorin und Illustratorin und hat in diesem Zuge unter anderem den Onlineshop für Logopäden „Herz & Spatel“ gegründet. Ihr allererstes Projekt „logowiwi.de“ (Wirtschaftswissen für Logopäden) wurde indes in diesem Jahr schon 3 Jahre alt. Sie behandelt nach wie vor Patienten in der logopädischen Praxis, um niemals den praktischen Bezug zu diesem wundervollen Beruf zu verlieren.