Integrative Osteopathie bei myofunktionellen Störungen und Artikulationsstörungen - Teil 2 Schwerpunkt myofunktionelle Störungen

Datum Start
26.11.2021
Datum Ende
28.11.2021
Zeiten:
Fr. 09:00 - 18:30
Sa. 09:00 - 17:00
So. 09:00 - 17:00
Fortbildungspunkte
28
Unterrichtseinheiten
28
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
Artikulation
Kursnummer
NS-2111
Gebühr
530 €

Kombipreis für beide Seminare von Herrn Nöhrig: 980€!

  • Geschichte, Beschreibung und Prinzipien der Osteopathie
  • Anatomie und Biomechanik des Schädels
  • Anatomie der Hirnnerven
  • Dysfunktionen am Schädel
  • Untersuchung und Behandlung relevanter Störungen am Schädel bezüglich myofunktioneller Störungen.

Ziel Teil 2:

Die Teilnehmer sind in der Lage Dysfunktionen am Schädel zu diagnostizieren und zu behandeln um somit die funktionelle Voraussetzung für eine effektivere logopädische Behandlung bei myofunktionellen Störungen herzustellen.

Nach Teil 1 und 2 verfu?gen die Teilnehmer über eine breite Skala an osteopathischen Techniken (Kraniosakral, Viszeral und Parietal) womit Sie in der Lage sind, viele Störungen wie myofunktionelle Störungen, Schluckstörungen, Kiefergelenksbeschwerden, Artikulationsstörungen wie lateraler Sigmatismus oder Schetismus effektiver zu behandeln. Die beiden Seminare können auch einzeln oder in umgekehrter Reihenfolge gebucht werden.

Nöhrig, Stefan

/images/dozenten/Nöhrig, Stefan
Stefan Nöhrig

wohnhaft in Bad Reichenhall (Berchtesgadener Land).

2013 erfolgreicher Abschluss zum Physiotherapeuten an der Chiemseeschule Zimmermann.

Tätig zuerst in einer orthopädischen Reha und Praxis. Nach einem halben Jahr Wechsel in das Klinikum Bad Reichenhall der SOB Kliniken. Dort tätig im Fachbereich Intensivmedizin und Pulmologie. 2016 erfolgreiche Zulassung zum Heilpraktiker. Seit 2016 Teilselbstständig in eigener Heilpraktiker Praxis für Osteopathie. Abschluss der Osteopathieausbildung am OSC in Traunstein. Weitere Ausbildung in Applied Kinesiology (Funktionelle Myodiagnostik) in München (DÄGAK). Im März 2019 Wechsel zur„Praxisgemeinschaft am Bahnhof“ mit, unter andrem Jeroen Put, in Berchtesgaden.