Online-Seminar - NOMAS® (Neonatal Oral Motor Assessment Scale) Zertifizierungskurs

Datum Start
24.09.2021
Datum Ende
26.09.2021
Zeiten:
Fr. 15:00 - 21:00
Sa. 15:00 - 21:00
So. 15:00 - 21:00
Fortbildungspunkte
11.5
Unterrichtseinheiten
23
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
Mundmotorik / kindliche Schluckstörungen
Kursnummer
MPM-2109-O
Gebühr
1350 €

Dieser Kurs wird auf Deutsch übersetzt !

Das NOMAS® (Neonatal Oral-Motor Assessment Scale = mundmotorische Bewertungsskala für Neugeborene) wurde im Jahre 1983 entwickelt. Seither hat es sich zu einem reliablen Instrument zur Evaluation der Saugmuster früh- und reifgeborener Neugeborener entwickelt, wenn es von ge-schulten UntersucherInnen eingesetzt wird. Das NOMAS® bietet eine umfassende Beschreibung der Füttermuster bei Säuglingen. Es versetzt die/den UntersucherIn in die Lage, unauffällige Saugmuster während des reflektorischen Saugens zu identifizieren und sie von dysfunktionalen Mustern zu unterscheiden. Das NOMAS® wird als Vor- und Nachtests eingesetzt, um die Entwicklungsfortschritte und –veränderungen der Saugleistung zu ermitteln. Darüber hinaus gibt NOMAS® Aufschluss über die Behandlungswirksamkeit, den Stresslevel während der Nahrungsaufnahme sowie Veränderungen des sensorischen Systems, die sich durch die Effektivität der Nahrungsaufnahme widerspiegeln. Eine genaue Bestimmung des kindlichen Füttermusters und die Diagnostik des Schluckverhaltens sind notwendig, um eine zweckdienliche Behandlung vorschlagen zu können. Die Ergebnisse des NOMAS® haben eine Vorhersagekraft bezüglich des Entwicklungsstandes mit 24 Monaten.

Dieser dreitägige, ausführliche Kurs bietet am Tag 1 Grundlagen bezüglich der Anatomie, Physiologie, Komponenten, Arten und Muster des reflektorischen Saugens, sensorische Aspekte des Saugens Neugeborener, mundmotorische Entwicklung Neugeborener und diagnostikbasierter Therapie.

Tag 2 und 3 beinhalten die Beobachtungen am Krankenbett und die Beurteilung der Saugleistung während einer routinemäßigen Füttersituation auf einer Neugeborenen-Intensivstation. Diese werden anhand ausgewählter und eindeutiger Videoaufnahmen beurteilt und diskutiert. Abschließend wird die Verlässlichkeit der neuerworbenen Kompetenz und Beurteilungsgenauigkeit sowohl der Einteilung wie der Symptomatik der Kiefer- und Zungenbewegungen während des Neugeborenen-Saugens der KursteilnehmerInnen überprüft. Es werden besondere Vorkehrungen bezüglich der KursteilnehmerInnen getroffen, die am Ende des Kurses nicht über ein verlässliches Urteilsvermögen verfügen sollten.

The NOMAS® (Neonatal Oral-Motor Assessment Scale) was developed in 1983 and has since become a reliable tool, used by the trained examiner, for the evaluation of neonatal sucking patterns in pre-term and term infants. The NOMAS® provides a comprehensive description of the infant’s feeding pattern and enables the examiner to identify normal sucking patterns and to differentiate disorganized from dysfunctional patterns during reflexive sucking. The NOMAS® is used for pre- and post-test measurements to determine developmental progression and change in sucking; treatment effectiveness; degree of stress during feeding; and alterations in the sensory system reflected by feeding performance. It is necessary to accurately identify the infant’s feeding pattern and diagnose the suck so that appropriate treatment may be prescribed. Performance on the NOMAS® is predictive of developmental outcome at 24 months of age.

This 3-day comprehensive course offers one day of background information in anatomy, physiology, components, types, and patterns of reflexive sucking, sensory aspects of neonatal sucking, oral-motor development of the neonate, and “diagnostic-based” treatment. Days 2 and 3 will include bedside observation and scoring of sucking performance during routine feedings in the Neonatal Intensive Care Unit, scoring of selected and required videotapes, discussion, and finally, a Reliability check in your competence and accuracy on scoring both category and characteristic of jaw and tongue movement during neonatal sucking. Special arrangements will be made for participants who do not become reliable by the end of the course.

Meyer Palmer, Marjorie

/images/dozenten/Meyer Palmer, Marjorie
Marjorie Meyer Palmer, M.A.

ist Sprachpathologin und Spezialistin für Fütterungsprobleme bei Neugeborenen und Kleinkindern. Sie hat eine private Praxis in der San Francisco Bay Area in Kalifornien. Zuvor war sie klinische Dozentin in der Abteilung für Rehabilitationsmedizin an der School of Medicine der Boston University sowie klinische Dozentin in der Abteilung für Pädiatrie an der School of Medicine der University of California-San Francisco (UCSF). Sie verfügt über das NDT-Zertifikat (Neuro-Developmental Treatment, Behandlung bei Störungen der Entwicklung des Nervensystems). Bei Fütterungsproblemen bei Säuglingen und Kleinkindern bietet sie Untersuchung, Behandlung und Beratung an. Sie ist die Autorin von NOMAS® (Neonatal Oral-Motor Assessment Scale – Bewertungsskala für orale motorische Bewegungen bei Neugeborenen) und Gründerin/ Direktorin der Organisation NOMAS® International. Frau Palmer unterrichtet Zertifizierungslehrgänge für die Durchführung und Auswertung von NOMAS® in Europa, Asien, dem Mittleren Osten und den USA. Heute gibt es zertifizierte/lizenzierte NOMAS® Experten in fast allen Bundesstaaten der USA (in 45 Staaten) und weltweit in 26 Ländern. Mehr Information finden Sie auf der Webseite (Webseite in Englisch): www.nomasinternational.org