LoMo - Stimmliche Rehabilitation nach Laryngektomie - und was noch möglich ist

Datum Start
19.04.2021
Datum Ende
19.04.2021
Zeiten:
Mo. 18:00 - 20:30
Fortbildungspunkte
1.5
Unterrichtseinheiten
3
Fachbereich:
Stimme
Kategorie:
-
Kursnummer
HN-2104-O
Gebühr
55 €
Immer wieder stehen wir Logopäden und Sprachtherapeuten vor der fachlichen Herausforderung, PatientInnen nach einer Laryngektomie bestmöglich zu behandeln. Aber gibt es noch mehr, als ihm wieder eine Stimme zu geben? Welche Therapiebausteine stehen mir in der logopädischen Therapie zur Verfügung?

Neben Therapieaufbau und Methodik der Stimmrehabilitation nach Laryngektomie wird auf Problembereiche bei der Erarbeitung der Ösophagusstimme mittels Ruktus und der Shunt-Ventil-Ösophagusstimme eingegangen.

Die Funktionseinschränkungen, die aus der Kehlkopfentfernung resultieren, werden besprochen und daraus sowohl das Pseudoflüstern in seiner besonderen Bedeutung, als auch die olfaktorische und die pulmonale Rehabilitation entwickelt. Um das Seminar so praxisnah wie möglich zu gestalten sind Fragen erwünscht.

Hübenthal, Nicole

/images/dozenten/Hübenthal, Nicole
Nicole Hübenthal hat ihre Ausbildung zur Logopädin in Mainz absolviert und war seit 1997 beim I.R.L.-Institut für Rehabilitation Laryngektomierter und später beim ITF tätig. Parallel dazu hat sie Intensiv-Stimmseminare mit dem Bundesverband der kehlkopopeierten e.V. durchgeführt und als Lehrlogopädin und Dozentin gearbeit. Nach einer dreijährigen Anstellung als Medizinproduktberaterin und Sales Support bei der Firma Atos Medical GmbH hat sie sich seit 2020 als Logopädin & Fachtherapeutin für Laryngektomie und Schmerzspezialistin nach Liebscher & Bracht im Raum Köln und Bergisch Gladbach selbstständig gemacht.