Online-Seminar - Kindliche Dysphagien: Theorie und Therapie bei Säuglingen und Kindern mit Schluckstörungen

Datum Start
23.04.2021
Datum Ende
26.04.2021
Zeiten:
Fr. 08:00 - 13:00
Sa. 08:00 - 13:00
So. 08:00 - 13:00
Mo. 08:00 - 13:00
Fortbildungspunkte
12
Unterrichtseinheiten
24
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
Mundmotorik / kindliche Schluckstörungen
Kursnummer
GB-2104
Gebühr
450 €

  • Pränatale Entwicklung
    • Vorgeburtliche Entwicklung der orofacialen Strukturen
    • Sensibilitätsentwicklung
    • Entwicklung der Koordination von Saugen, Schlucken, Atmen
  • Orale Reflexe
    • Entstehung, Funktion und Überlagerung oraler Reflexe
  • Hand-Mund-Koordination
    • Hintergründe der Mund-Hand-(Augen)-Achse
  • Kindliches Schlucken
    • Anatomie
    • physiologisches kindliches Schlucken und Raumverhältnisse
    • Schluckphasen
    • Saugphasen
    • Entwicklung der Nahrungsaufnahme bis zum dritten Lebensjahr
    • Motorische Entwicklung der ersten Lebensjahre
  • Pathologie
    • Trinkschwächen
    • organische Ursachen & Fehlbildungen (Sensibilitätsstörungen & Fütterstörungen)
  • Anamnese
    • Erhebung, Auswertung und Dokumentation anamnestischer Daten
  • Diagnostik
  • klinische Untersuchung unter Beachtung eventueller Hirnnervenschädigungen
  • Überprüfung der Facialis-Muskulatur
  • Begutachtung des Gesamtkörpertonus
  • Überprüfung der Reflexe
  • Beurteilung von Saug-, Kau- und Schluckleistungen

Therapie I

  • Elternberatung, Handling, Umgebung
  • Lagerung, Ganzkörperstimulation
  • Atmung
  • Orofaciale und intraorale Stimulation und Kräftigung
  • Sauganbahnung

Therapie II: therapeutische Nahrungsgabe

  • Nahrungskonsistenz
  • Zubereitung der Nahrung
  • Gewöhnung an die orale Nahrungsgabe

Therapie III: Transfer in den Alltag

  • Anleitung der Angehörigen
  • Stillen
  • Integration des Säuglings oder Kleinkindes in die Familie
  • Anbahnung oraler Kost bei Fütterstörungen
  • Sondenentwöhnung

Genz, Bettina

/images/dozenten/Genz, Bettina
Bettina Genz

staatlich anerkannte Logopädin, arbeitet seit 2008 gemeinsam mit ihrem als Ergotherapeut tätigen Mann Rüdiger Genz in der eigenen Praxisgemeinschaft in Oberhausen. Frau Genz behandelt Kinder mit Mehrfachbehinderungen im Bereich Nahrungsanbahnung bzw. schlucktherapeutisch. Sie ist zertifizierte Schlucktherapeutin. Gemeinsam mit Ulrich Birkmann , dem Autor von Kö.Be.S. und in Zusammenarbeit mit ProLog entstand der Kö.Be.S. Kids (Kölner Befundbogen für Schluckstörungen für Kinder). Frau Genz arbeitet vermehrt mit Kindern, die in der Ess-Entwicklung an bestimmten Stufen stagnieren. Ebenso gehören Sondenentwöhnung und Anbahnung von teiloraler Ernährung zu ihrer Arbeit. Im Herbst ist ihr Buch „Pädiatrische Dysphagien“ ebenfalls bei ProLog erschienen.