LoMo - Wie wird "der" zu "den" und "dem"? Kontextoptimierte Förderung des Kasuserwerbs

Datum Start
18.07.2022
Datum Ende
18.07.2022
Zeiten:
Mo. 18:00 - 20:30
Fortbildungspunkte
1.5
Unterrichtseinheiten
3
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
-
Kursnummer
BM-2207-O
Gebühr
55 €

Der Kasuserwerb stellt für Kinder mit grammatischen Störungen (und deren TherapeutInnen!) eine große Herausforderung dar. Die „Kontextoptimierung“ nach Motsch stellt hierfür ein evidenzbasiertes Vorgehen dar, das auf der Grundlage zentraler Prinzipien (Modalitätenwechsel, Ursachenorientierung, Ressourcenorientierung) den Erwerb grammatischer Fähigkeiten von Kindern mit Spracherwerbsstörungen anstößt und beschleunigt.

Im Mittelpunkt des Seminars steht die Vorstellung zahlreicher praxiserprobter Therapiebeispiele zur Kasusförderung bei Kindern im Kindergarten- und Grundschulalter. Vorkenntnisse der Kontextoptimierung sind nicht erforderlich: Am Anfang des Seminars wird eine kurze Vorstellung des Konzepts (zur Einführung bzw. Wiederholung) vorangestellt. Anhand der Praxisbeispiele werden Sie dann Ihr Verständnis der Kontextoptimierung vertiefen, so dass Sie auch über die vorgestellten Praxisbeispiele hinausgehend Ihre eigene Therapieplanung kontextoptimiert gestalten können.

Prof. Dr. Berg, Margit

/images/dozenten/Prof. Dr. Berg, Margit
Dr. Margit Berg ist Professorin für den Förderschwerpunkt Kommunikation und Sprache an der Pädagogischen Hochschule Ludwigsburg. Ihre Schwerpunkte in Forschung und Lehre liegen im Bereich der Sprachentwicklungsstörungen. Margit Berg hat im Forschungsprojekt zur Entwicklung der Kontextoptimierung (Leitung: Prof. Dr. H.-J. Motsch) mitgearbeitet und promoviert. Zur Diagnostik und Therapie grammatischer Störungen ist sie seit vielen Jahren als Autorin und Referentin tätig.