Online-Kongress: Schulkinder mit frühkindlichem oder atypischem Autismus

Datum Start
14.05.2021
Datum Ende
14.05.2021
Zeiten:
Fr. 09:00 - 21:00
Fortbildungspunkte
5
Unterrichtseinheiten
10
Fachbereich:
Kindersprache / Entwicklungsstörungen
Kategorie:
Behinderung / Kommunikation
Kursnummer
AUT2-2105
Gebühr
180 €

Menschen, die im Autismus-Spektrum leben, erleben die Welt anders. In der Regel lebt ca. 1% einer Bevölkerung im Autismus- Spektrum; in Deutschland sind es aktuell somit ungefähr 800.000 Menschen. Sie haben mehr den Blick für die Details – es fällt schwerer, das große Ganze zu erkennen. Das bezieht sich auch auf den Umgang mit anderen Menschen. Die Aufmerksamkeit gemeinsam mit einer anderen Person auf etwas zu richten, kann eine Herausforderung für einen Menschen im Autismus- Spektrum darstellen. Noch schwieriger ist es, wenn es darum geht, sich in Andere hineinzuversetzen oder flexibel auf verschiedene Situationen reagieren zu können. Weitere Schwerpunkte der Besonderheiten und Schwierigkeiten der Menschen im Autismus-Spektrum stellen die Kommunikation und die Sprache dar. Das gilt besonders für Menschen mit einer atypischen oder frühkindlichen Form der Autismus-Spektrum- Störung. Das soziale Miteinander wird durch diese Besonderheiten u.U. stark erschwert – schon im Kindergarten, aber ganz deutlich in der Schule wie auch in der Familie. Deshalb laden wir Fachleute aus dem Bereich Sprachtherapie und Logopädie ebenso ein wie Eltern, Großeltern, BetreuerInnen, PädagogInnen, LehrerInnen, PsychologInnen, ÄrztInnen und andere Interessierte, um die Möglichkeiten der Kommunikationsund Sprachtherapie (inklusive der Unterstützten Kommunikation) aktuell und praxisnah kennenzulernen und zu vertiefen. Bei Menschen mit einer atypischen oder frühkindlichen Form der Autismus-Spektrum-Störung ist die Sprachentwicklung in der Regel abweichend und setzt später oder gar nicht ein. Das ist meist bereits vor dem dritten Lebensjahr zu beobachten. Die Menge an Lauten, die die Kinder in der frühen Kindheit äußern oder nachsprechen können, gilt in der neueren Forschung als einer der wichtigsten, evidenzbasierten Entwicklungsparameter für die Gesamtentwicklungsmöglichkeiten – noch vor dem non-verbalen Intelligenzquotienten. Eine frühe Intervention ist besonders unter Einbeziehung der Eltern nachweislich wirksam. Aus diesen Gründen war es uns von LOGUAN eine Herzensangelegenheit, diesem wichtigen Thema einen eigenen Kongress zu widmen.

Wir sind stolz, dass wir nationale und internationale ExpertInnen für unseren Autismus-Kongress vom 13. bis 14. Mai 2021 gewinnen konnten. Die ReferentInnen werden den Stand der internationalen Forschung sowie verschiedene spezifische Therapiemethoden für die Behandlung von Kindern mit frühkindlichem bzw. atypischen Autismus vorstellen. Praxisorientierte Workshops am Nachmittag werden die Inhalte der Vorträge vertiefen und anwendbar machen. Die Schulkinder und deren Behandlung und spezifische Beschulung wird das Thema am Freitag, 14. Mai 2021 sein. Die Tage sind unabhängig voneinander buchbar.

Gebühr für beide Tage 310 €/p>

Autismus, Kongress

/images/dozenten/Autismus, Kongress

Menschen, die im Autismus-Spektrum leben, erleben die Welt anders. In der Regel lebt ca. 1% einer Bevölkerung im Autismus-Spektrum; in Deutschland sind es aktuell somit ungefähr 800.000 Menschen. Sie haben mehr den Blick für die Details – es fällt schwerer, das große Ganze zu erkennen. Das bezieht sich auch auf den Umgang mit anderen Menschen. Die Aufmerksamkeit gemeinsam mit einer anderen Person auf etwas zu richten, kann eine Herausforderung für einen Menschen im Autismus-Spektrum darstellen. Noch schwieriger ist es, wenn es darum geht, sich in Andere hineinzuversetzen oder flexibel auf verschiedene Situationen reagieren zu können. Weitere Schwerpunkte der Besonderheiten und Schwierigkeiten der Menschen im Autismus-Spektrum stellen die Kommunikation und die Sprache dar. Das gilt besonders für Menschen mit einer atypischen oder frühkindlichen Form der Autismus-Spektrum-Störung. Das soziale Miteinander wird durch diese Besonderheiten u.U. stark erschwert – schon im Kindergarten, aber ganz deutlich in der Schule wie auch in der Familie. Deshalb laden wir Fachleute aus dem Bereich Sprachtherapie und Logopädie ebenso ein wie Eltern, Großeltern, BetreuerInnen, PädagogInnen, LehrerInnen, PsychologInnen, ÄrztInnen und andere Interessierte, um die Möglichkeiten der Kommunikations- und Sprachtherapie (inklusive der Unterstützten Kommunikation) aktuell und praxisnah kennenzulernen und zu vertiefen. Bei Menschen mit einer atypischen oder frühkindlichen Form der Autismus-Spektrum-Störung ist die prachentwicklung in der Regel abweichend und setzt später oder gar nicht ein. Das ist meist bereits vor dem dritten Lebensjahr zu beobachten. Seite 02 Die Menge an Lauten, die die Kinder in der frühen Kindheit äußern oder nachsprechen können, gilt in der neueren Forschung als einer der wichtigsten, evidenzbasierten Entwicklungsparameter für die Gesamtentwicklungsmöglichkeiten – noch vor dem non-verbalen Intelligenzquotienten. Eine frühe Intervention ist besonders unter Einbeziehung der Eltern nachweislich wirksam.

Aus diesen Gründen war es uns von LOGUAN eine Herzensangelegenheit, diesem wichtigen Thema einen eigenen Kongress zu widmen. Wir sind stolz, dass wir nationale und internationale ExpertInnen für unseren Autismus-Kongress vom 13. bis 14. Mai 2021 – wegen Corona als Online-Kongress – gewinnen konnten. Die ReferentInnen werden den Stand der internationalen Forschung sowie verschiedene spezifische Therapiemethoden für die Behandlung von Kindern mit frühkindlichem bzw. atypischen Autismus vorstellen. Praxisorientierte Workshops am Nachmittag/Abend werden die Inhalte der Vorträge vertiefen und anwendbar machen. Am Donnerstag, 13. Mai 2021 (Christi Himmelfahrt) liegt der Schwerpunkt auf den Kindern im Vorschulalter und den frühen Therapiemöglichkeiten. Die Schulkinder und deren Behandlung und spezifische Beschulung wird das Thema am Freitag, 14. Mai 2021 sein. Die Tage sind unabhängig voneinander buchbar.